Mikrochip und EU-Pass

 

 

 

 

Bei der elektronischen Kennzeichnung wird Ihr Haustier mit einem Mikrochip markiert. Auf diesem Transponder ist eine 15-stellige Nummer gespeichert, die mit Hilfe eines entsprechenden Lesegerätes sichtbar wird. Der Transponder ist so klein wie ein Reiskorn und wird mit Hilfe eines sterilen Einweggerätes an der linken Halsseite unter die Haut appliziert. Er ist von außen nicht sichtbar und beeinträchtigt Ihr Tier nicht. Die Registrierung bei einer zentralen Tierdatenbank (die wir für Sie durchführen) gewährleistet, dass Sie und Ihr Tier im Fall eines Verlustes oder Diebstahls wieder zusammenkommen.
Im internationalen Reiseverkehr benötigen Hunde, Katzen und Frettchen einen EU-Pass. Dieser ist bei uns erhältlich, zur Ausstellung des Pet-Passes ist eine gültige Tollwutimpfung sowie die eindeutige Kennzeichnung des Tieres mittels Transponder zwingend vorgeschrieben.

 

 

<< zurück